Marina Klitten

Der Hafen Klitten liegt am Südufer des aus dem Restloch des gleichnamigen, zwischen 1973 und 1992 betriebenen Tagebau entstandenen Bärwalder Sees. Nachdem die Sanierung des Tagebaugeländes innerhalb des Projektes 40 2008 endgültig abgeschlossen worden war, konnte auch die Flutung des Sees 2009 beendet werden.

Die Marina unweit der bergbaulich beanspruchten Wüstung Jasua in landschaftlich reizvoller Lage ist Teil einer touristischen Gesamterschließung, die auch eine Ferienwohnanlage umfassen wird. Von hier aus kann der größte See Sachsens, der Bärwalder See, der sich inzwischen als überregional anerkannte Destination etabliert hat, wasserseitig erkundet werden.