Lagune Kahnsdorf

Die Ortslage von Kahnsdorf liegt auf dem Restpfeiler des zwischen 1948 und 1993 aktiven Tagebaus Witznitz II im Südraum Leipzig. Aus dem Restloch der innerhalb des § 2-Projektes 46 sanierten Grube, das zwischen 1999 und 2010 geflutet wurde, entstand mittlerweile der Hainer See.

Auf Flächen der ehemaligen Tagesanlagen und des Montageplatzes Kahnsdorf ist heute eine der attraktivsten Ferienwohngebiete Mitteldeutschlands etabliert. Das maritimes Flair ausstrahlende Gebäudeensemble erstreckt sich entlang einer lagunenhaften Bucht am Südwestufer des Sees. Das Besondere der Anlage besteht darin, dass alle Ferienhäuser über einen eigenen direkten Stegzugang zum See verfügen.