Prozess

Die Arbeit des StuBA seit seiner Bildung 1995 ist von großer Stabilität und Kontinuität geprägt. Die Gesamtzahl der durchgeführten oder in Realisierung befindlichen Projekte der Braunkohlesanierung hat mittlerweile die Zahl 377 erreicht. Um die gestellten Aufgaben zielgerichtet zu erfüllen, ist eine konzentrierte Arbeit des Bund-Länder-Gremiums notwendig. Eine wesentliche Voraussetzung für das effektive Wirken des StuBA wie der Regionalen Sanierungsbeiräte ist die umsichtige Vorbereitung der erforderlichen und weitreichenden Entscheidungen durch die Mitarbeiter der Bund-Länder-Geschäftsstelle.

Sprengung Bkf Rositz 94

Sprengung Bkf. Rositz 1994 (© GS StuBA)

Sanierung Berzdorf 2002 (© GS StuBA)

In den insgesamt jährlich vier Sitzungen des StuBA werden ein Vielzahl von Vorgängen und Anträgen behandelt und zur Entscheidung gebracht. Allein im Zeitraum von 1995-2009 wurden in den bis dahin 87 Sitzungen bisher weit über 3.800 Anträge und Änderungsanträge geprüft und entschieden.